The Age of Adaline - Für immer Adaline

hot
Romantic

Adaline Bowman hört nach einem mysteriösen Autounfall zu Beginn des 20 Jh. auf zu altern und bleibt wie der Filmtitel besagt FÜR IMMER ADALINE. Aus Angst zu einem Testobjekt zu werden, ist sie fortan auf der Flucht und lebt mit der tragischen Konsequenz, ihre Liebsten immer wieder hinter sich lassen zu müssen. Bis sie Ellis kennenlernt, der in ihr den Wunsch wiedererweckt, zu lieben.

Der junge Regisseur Lee Toland Krieger hat mit Blake Lively seine perfekte Adaline gefunden. Mühelos trägt sie mit ihrer natürlichen Eleganz den Film auf ihren Schultern. Die grosse Blondine spielt die unsterbliche Hauptfigur mit einer verzweifelten Unnahbarkeit und berührenden Zärtlichkeit, wobei die alte Seele im jungen Körper subtil durch Haltung und Sprache hervor scheint. Ihr Schmerz ist allgegenwärtig im Film und der Zuschauer leidet mit. Selbst in Momenten des Glücks, fühlt man noch das klamme Nass der Trauerwelle.

Auch der holländische Schauspieler Michiel Huisman überzeugt. Er schafft es, sich mit einer Hingabe und Unschuld in seine Protagonistin zu verlieben, ohne dass es kitschig wird. Zudem ist er wohl der heisseste Mathematiker, der je das Licht der Leinwand erblickte. Siehe Szene in der er frisch geduscht mit nacktem Oberkörper im Schlafzimmer steht. Trocknet jede Träne. Versprochen.

Obwohl das Leben Adalines ein ganzes Jahrhundert umspannt, bleibt die Story glaubwürdig und bodenständig. Eine Liebesgeschichte durch und durch umgarnt von Hoffnung. FÜR IMMER ADALINE ist wortwörtlich zum Heulen schön. Wir empfehlen Pralinés, Taschentücher und eine Schulter zum Anlehnen.