Fack Ju Göhte 2

hot
Comedy

Interview Karoline Herfurth

Interview: Rojda Oernek

Karoline Herfurth: «Zeki Müller ist hammer attraktiv»

BERLIN In «Fack Ju Göhte 2» schlüpft Karoline Herfurth einmal mehr in die Rolle der unbeholfenen Lehrerin Lisi Schnabelstett. Im Interview mit kinowetter erzählt sie, was ihr an ihrem Co-Star gefällt und weshalb man nach dem Film seine Eltern anrufen will.

Karoline Herfurth, worauf können sich die Fans in Fack Ju Göhte 2 besonders freuen? Auf eine sehr wilde Klassenfahrt mit sehr viel Action, Spass und Emotionen.

Worin besteht eigentlich die Attraktivität Ihrer Figur Lisi an Rüpel-Lehrer Zeki? Ich glaube, dass sie sich gegenseitig sehr befruchten... Nein, Moment. Das hört sich lustig an. Mist...

Ein zweiter Versuch? Zeki gibt Lisi ein bisschen Entspanntheit mit. Sie entschuldigt sich nicht mehr die ganze Zeit dafür, Lisi zu sein. Sie wird selbstbewusster und vielleicht sogar cooler. Und Zeki ist näher an wahrhaften Werten und einer Moral. Ich glaube, da sind sie ein sehr gutes Paar.

Aber sie streiten immer noch so viel? Ich glaube, dass die Energie zwischen ihnen immer zu Streitigkeiten führen wird. Die zwei haben einfach eine lustige Beziehung. Ausserdem ist Zeki Müller hammer attraktiv, da kann man gar nichts sagen (lacht).

Und Attraktivität reicht dann für eine Beziehung? Nein, natürlich nicht. Lisi packt dieses ganze drum herum weg und merkt, da steckt ein Kern drunter, der das Schönste ist, was sie je gesehen hat.

Was ist die Message von Fack Ju Göhte 2? Zum einen, dass Schule Spass machen kann. Zum anderen, das man vieles für selbstverständlich nimmt und einfach auch noch zu jung ist, um sich darüber Gedanken zu machen. Es gibt eine Szene, wo Zeki Müller den Kindern zeigt, was sie ihren Eltern bedeuten. Das finde ich sehr berührend. Ich glaube, dass man aus dem Kino gehen kann und sich denkt, ich ruf mal meine Mama oder meinen Papa an.

Vermissen Sie etwas aus Ihrer Schulzeit? Man bekommt eine Einsicht in die unterschiedlichsten Themen der Welt. Was das für ein Luxus war, fällt einem aber erst auf, wenn man draussen ist. Das vermisse ich manchmal. Sich selber darum zu kümmern, schafft man ja meistens nicht.

Können wir uns eigentlich auf Teil 3 freuen? Ich bin gespannt.

Würden Sie wieder mitmachen? Auf jeden Fall.