Almost there

hot
Documentary
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Was geschieht, wenn man zum ersten Mal den Vorhang lüftet und einen Blick auf die Kulissen des letzten Akts des eigenen Lebens wirft? Bob, Steve und Yamada sind drei Männer die auf den ersten Blick überhaupt nichts verbindet und doch stehen sie alle am selben Punkt: im Herbst ihres Lebens. Gegen ihren Lebensabend hin wagen sie es nochmals einen Neuanfang zu starten und begeben sich auf die Suche:

Bob tauscht sein sicheres Zuhause gegen ein Wohnmobil und forscht in der unwirtlichen Wüste Kaliforniens nach dem Kerl in sich. Dragqueen und Standup-Comedian Steve hat genug von England und versöhnt sich in den Betonburgen Benidorms mit seiner Vergangenheit. Und Yamada gewinnt durch das Vorlesen von Kinderbüchern in Tokyo sein Lächeln zurück.

Der Schweizer Dokumentarfilm wurde von Jacqueline Zünd inszeniert, die Regisseurin wurde für ihren Erstling GOODNIGHT NOBODY vielfach preisgekrönt.

Genre Documentary
Regie Jacqueline Zünd
Originaltitel Almost there
Land CH
Jahr 2016
Dauer 80 Minuten