Träum was Schönes - Fai bei sogni

hot
Drama
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Der 49 jährige Massimo (Valerio Mastandrea) erlitt bereits in jungen Jahren einen grausamen Schicksalsschlag. Mit gerade mal neun Jahren, verlor er seine Mutter (Barbara Ronchi). Eine Tatsache, die er bis heute noch nicht verkraften und vor allem auch nicht begreifen konnte. In seinem Alltag hat er mit Phobien zu kämpfen und ist ein klarer Einzelgänger.

Obwohl er jegliche Nähe und Konfrontationen scheut, passiert schliesslich das Unvermeidliche und er verliebt sich. Gezwungenermassen beginnt er seine Strategie zu überdenken und sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Seine Therapeutin Elisa (Bérénice Bejo) hilft ihm dabei wo sie kann.

Die Grundlage für das tragische Drama TRÄUM WAS SCHÖNES – FAI BEI SOGNI schuf der Autor Massimo Gramellini mit seinem Roman Fai Bei Sogni. Im Jahr 2016 wurde diese Adaption von Marco Bellocchio sogar als Eröffnungsfilm für die 48. Ausgabe der Directors‘ Fortnight der 69. Filmfestspiele in Cannes ausgewählt.

Genre Drama
Regie Marco Bellocchio
Darsteller Bérénice Bejo
Valerio Mastandrea
Emmanuelle Devos
Originaltitel Fai bei sogni
Land IT
Jahr 2016
Kino Release 22.06.2017