Reise der Hoffnung

hot
Drama
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Zusammen mit dem 7-jährigen Sohn Mehmet Ali (Emin Sivas), eines ihrer 7 Kinder, tritt das türkische Ehepaar Haydar (Necmettin Çobanoglu) und Meryem (Nur Sürer) die „Reise der Hoffnung“ an, die sie in die reiche Schweiz führen soll. Aus der Heimat via Istanbul gelangen sie nach Neapel.

Dort verspricht Ihnen der Schweizer Lastwagenfahrer Ramser (Mathias Gnädinger) den direkten Transport ins vermeintliche Paradies. Der Versuch scheitert und in Mailand gerät die Familie an grausame Schlepper, die sie dann in die Berge fahren.

Trotz unsicherer Wetterlage schickt man sie auf ihren gefährlichen Weg in die Schweiz. Während dem Kampf ums nackte Überleben, stirbt der 7-Jährige Sohn auf dem Splügenpass an einem elenden Tod. Der Schweizer Regisseur Xavier Koller verfilmt die wahren Begebenheiten aus dem Jahr 1988 und gewinnt damit nicht nur den Bronzenen Leonard am Film Festival Locarno 1990, sondern zu aller Überraschung auch noch den Oscar als „bester Fremdsprachiger Film“ im Jahr 1991.

Genre Drama
Regie Xavier Koller
Darsteller Necmettin Cobanoglu
Nur Sürer
Emin Sivas
Originaltitel Reise der Hoffnung
Land CH
Jahr 1989
Dauer 108 Minuten