Die Geträumten

hot
Documentary
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
DIE GETRÄUMTEN befindet sich zwischen Liebe und Hass, auf der Suche nach richtig und falschen Worten. Im Zentrum stehen deutschsprachigen Lyriker Ingeborg Bachmann und Paul Celan, die sich im Nachkriegswien kennengelernt haben. Deren Briefwechsel bildet die Textgrundlage.

Die zwei Jungschauspieler Anja Plaschg und Laurence Rupp treffen sich im Tonstudio, um daraus zu lesen. Die dramatisch schwankenden Gefühle der Briefe - zwischen Rausch und Verlustangst, Entzücken und Erschrecken, Nähe und Fremdheit - gehen auf die Schauspieler über. Aber sie amüsieren sich auch, streiten, rauchen, reden über Tattoos und Musik.

Die Dokumentation wurde von der österreichische Dokumentarfilmerin und Autorin Ruth Beckermann inszeniert. Der Titel "Die Geträumten" kommt aus dem Gedicht „Köln, Am Hof“.

Genre Documentary
Regie Ruth Beckermann
Darsteller Anja Plaschg
Laurence Rupp
Originaltitel Die Geträumten
Land AT
Jahr 2016