Don't Call Me Son

hot
Drama
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Pierre (Naomi Nero) ist 17, spielt in einer Band, geht gerne an Partys und hat Sex. Seine Mutter Aracy (Dani Nefussi) hat ihn stets verwöhnt und lässt ihm viele Freiheiten. Dann aber kommt ans Licht, dass sie ihn als Baby aus dem Krankenhaus gestohlen hat - und damit ändert sich Pierres ganzes Leben schlagartig.

Seine wohlhabenden leiblichen Eltern haben seit seinem Verschwinden verzweifelt nach ihm gesucht. Kritisch beäugt von seinem «neuen» jüngeren Bruder zieht Pierre bei seiner «neuen» Familie ein. Bald versucht diese, ihn dazu zu bringen, ihre Ideale zu übernehmen und Aracy zu vegessen. Doch der rebellische Pierre hat seine eigenen Ideen...

Die brasilianische Regisseurin Anna Muylaert ("The Second Mother") präsentierte ihr Drama, das auf wahren Begebenheiten beruht, erstmals an der Berlinale 2016.

Genre Drama
Regie Anna Muylaert
Darsteller Naomi Nero
Daniel Botelho
Originaltitel Mãe só há uma
Land BR
Jahr 2016
Dauer 82 Minuten