Rara - Meine Eltern sind irgendwie anders

hot
Drama
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Auf den ersten Blick sieht der Alltag in Saras (Julia Lübbert) Familie ganz normal aus: Schule, Aufgaben, Knatsch mit der Schwester, Herzklopfen bei einem der Jungs in der Klasse, Hänseleien, gemeinsames Essen am Familientisch. Sara ist 12, bald hat sie Geburtstag und freut sich schon auf ihr Fest. Eigentlich möchte sie das ganz normal zu Hause feiern, doch in der Schule hört sie ab und an Fragen, die sie verunsichern.

Denn Saras Mutter hat den Vater ihrer beiden Töchter verlassen und lebt mit ihnen und einer Frau zusammen. Für Sara und ihre jüngere Schwester Catalina (Emilia Ossandon) die selbstverständlichste Sache der Welt, fürs Umfeld nicht immer. Und gerade jetzt wieder nicht, wenn es um die Einladungen zu ihrem Fest geht.

Die junge Regisseurin Pepa San Martín hat dieses federleichte Drehbuch über den ganz gewöhnlichen Alltag einer Zwölfjährigen geschrieben und umgesetzt. Dafür gewann sie an der Berlinale 2016 den kristallenen Bär der Internationalen Jury "Generation Kpuls" für den besten Film.

Genre Drama
Regie Pepa San Martin
Darsteller Julia Lübbert
Emilia Ossandon
Mariana Loyola
Coca Guazzini
Originaltitel Rara
Land CL
Jahr 2016
Dauer 90 Minuten
Kino Release 03.05.2018