La belle vie

hot
Drama
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
1998 werden die beiden minderjährigen Brüder mit deren Einverständnis von ihrem Vater Yves (Nicolas Bouchaud) gekidnappt, nachdem der Mutter das Sorgerecht für die beiden Söhne zugesprochen wurde. Der Vater war mit seinen beiden Söhnen elf Jahre auf der Flucht, bis die Polizei sie 2009 entdeckte. Der jüngere Bruder Sylvain (Zacharie Chasseriaud) ist 16 Jahre alt und hat die meiste Zeit mit seinem Bruder und seinem Vater verbracht. Als es zwischen dem älteren Bruder und dem Vater zu einem Streit kommt, haut er ab und lässt die Beiden zurück. Sylvain lernt eines Tages das Mädchen Gilda kennen und verliebt sich in sie. Er wünscht sich nur noch eins: Ein normales Leben ohne Lügen führen.
Genre Drama
Regie Jean Denizot
Darsteller Zacharie Chasseriaud
Nicolas Bouchaud
Jules Pelissier
Originaltitel La belle vie
Land FR
Jahr 2013
Dauer 93 Minuten